Vögel - Magazin für Vogelbeobachtung
Nachrichten
14. Birdrace mit 302 Teams
10.05.2017

Der Dachverband Deutscher Avifaunisten zug jetzt eine erste Bilanz des 14. bndesweiten Birdrace.

Mit Ausnahme des äußersten Südens, wo ab dem Nachmittag im Regen leider so manche Hoffnung dahinschwamm, herrschten beste Bedingungen beim 14. bundesweiten Birdrace des DDA, bei dem so manche Bestmarke purzelte. Dazu ein Kurzkommentar, obgleich noch nicht alle Teams ihre Ergebnisse übermittelt haben. Die erste Bestmarke fiel schon vor dem Start: Mit letztendlich 302 Teams und wiederum über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gab es wieder einen neuen Teilnahmerekord. Die Bedingungen besonders gut nutzte das Team Cuxland, das mit 178 Arten eine neue Bestmarke setzte und damit die Nase am Ende ungewöhnlich deutlich vor der Konkurrenz hatte. Ungewöhnlich gut schnitten in diesem Jahr auch die autofreien Teams ab: Nach aktuellem Stand kamen sieben Teams in die Top 11, und Darß Wader landete auf dem geteilten zweiten Platz. Das ist die bislang beste Platzierung eines radelnden Teams überhaupt. Auch in der Sonderwertung „Singvögel“ mischten sie ganz vorne mit: Das Team GOLDENE AUErhähne, das das Rennen traditionell zu Fuß beschreitet, landete gemeinsam mit den Speedbirdern und Gätkes Erben ganz oben auf dem Treppchen. Auch das ist ein Novum. Unter den 23 Nachwuchsteams (in der Mehrzahl unter 20 Jahre alt) hatte #Fischadlalala die Nase vor der Konkurrenz.
Im Spendenrennen ließen die BO-BACHTER im deutschlandweiten Vergleich mit 4.712 Euro einmalmehr nichts anbrennen und gewannen zum vierzehnten Mal und wieder mit einer neuen Bestmarke. Auf Platz zwei und drei kamen wie im Vorjahr Birding for Nature (3.195,38 Euro) und die BOR-Seeschwalben (2.507 Euro), die ebenfalls ihre Vorjahresergebnisse nochmals (deutlich) steigern konnten. Ganz oben auf schwangen sich jedoch die Gäste von ornitho.lu - the quest for the paradise fiscal aus Luxemburg, die mit 4.872 Euro ins Geschehen einstiegen. Herausragend war deshalb auch das Gesamtergebnis  des Spendenrennens zugunsten des gemeinsam mit Luxemburg betriebenen Internetportals ornitho.de bzw. ornitho.lu: Über 31.000 Euro kamen nach aktuellem Stand durch den Einsatz von 102 Teams in diesem Jahr zusammen. DANKE an alle, die dazu beigetragen haben!
306 Arten wurden nach derzeitigem Stand am „Tag der Vogelartenvielfalt“ entdeckt – noch einmal mehr als im vergangenen Jahr (302), darunter selbstredend auch zahlreiche Seltenheiten. Mehr dazu und vielen weiteren Facetten des diesjährigen Birdraces gibt es im Laufe der nächsten Tage in einer ausführlichen Nachlese.

 
 
zurück zur Übersicht
 

 

Aktuelles Heft

Inhalt Bestellung
Online im aktuellen Heft blättern


vögel auf facebook und twitter


Vögel - Der Online-SHOP


Bild des Monats

Haussperling, Bild: Devilm25, http://i8t.de/o663zs4g

 

   © 2017 dwj Verlags-GmbH    Impressum   Verlag   |   Produktion: www.querformat.info