Vögel - Magazin für Vogelbeobachtung
Nachrichten
Vögel in Ballungszentren brauchen Wasser
02.05.2007

Durch die lang anhaltende Frühjahrstrockenheit mangelt es in der Landschaft bundesweit bereits wieder an Wasser. Besonders in den größeren Städten und Ballungsräumen wirkt sich dies gravierend auf die Vogelwelt aus, da es hier nur wenige offene Wasserflächen wie Teiche, Tümpel oder Gräben gibt. Der LBV ruft deshalb die Bevölkerung auf, Vogeltränken aufzustellen.

„Die Vögel leiden fürchterlich unter dem Wassermangel“, sagt Dr. Andreas v. Lindeiner, Artenschutzreferent beim Landesbund für Vogelschutz. „Immer mehr natürliche Wasserstellen trocknen aus. In Gräben, manchen Teichen und in großen Flüssen wie dem Rhein sinken bereits jetzt schon die Wasserstände“. Daher sei es sehr wichtig, den Tieren Vogeltränken anzubieten. Ganz gleich ob im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon – diese einfache Maßnahme hilft, Bilder von völlig entkräfteten Vögeln wie aus den vergangen Jahrhundertsommern zu vermeiden. Der LBV gibt hilfreiche Tipps, damit sich die gute Tat nicht ins Gegenteil verkehrt: Zunächst müsse darauf geachtet werden, dass das Wasser sauber bleibe. Oft benutzen die Tiere die Tränke auch zum Baden und allzu schnell kommt es zur Vermehrung von Salmonellen & Co. Täglicher Wasserwechsel, Ausspülen und Sauberwischen gehören daher zu Pflichtprogramm des verantwortungsbewussten Vogelfreundes. Allerdings sollte keine Chemie zur Desinfektion verwendet werden, so der LBV.  Es gibt Vogelbäder im LBV-Shop unter www.lbv-shop.de oder im Gartenhandel. „Eine flache Schüssel, ein Blumentopf-Untersetzer oder ein Suppenteller tun es aber auch“, sagt  von Lindeiner. Wichtig sei nur, dass die Tränke auf einem gut einsehbaren Platz nicht in unmittelbarer Nähe von Büschen eingerichtet werde. Sonst könne so mancher „Stubentiger“ der fröhlichen Badeschar ein jähes Ende bereiten. „Übrigens baden Vögel auch gerne im Sand. Das hilft gegen lästige Parasiten. Wer nur einen gepflasterten Hof hat, kann dort auch ein Sandbad in einer flachen Schale einrichten“, gibt der Naturschützer noch einen weiteren Tipp. 
 Ähnlich wie am Meisenknödel in der kalten Jahreszeit, lassen sich die Singvögel an derartigen Bade- und Trinkstellen sehr gut beobachten, womit der Vogelfreund für seine Bemühungen belohnt wird.

 
 
zurück zur Übersicht
 

 

Aktuelles Heft

Inhalt Bestellung
Online im aktuellen Heft blättern


vögel auf facebook und twitter


Vögel - Der Online-SHOP


Bild des Monats

Haussperling, Bild: Devilm25, http://i8t.de/o663zs4g

 

   © 2017 dwj Verlags-GmbH    Impressum   Verlag   |   Produktion: www.querformat.info