Akzeptieren

Wir verwenden Cookies um verschiedene Servicedienste anzubieten und diese laufend für Sie zu verbessern. Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

Vögel - Magazin für Vogelbeobachtung
Nachrichten
Weissstörche im Schnee
16.12.2021

Wie der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) mitteilt, erreichen den Naturschutzbund viele Anrufe von Menschen, die sich Sorgen machen, dass Schnee und Kälte den Weißstörchen schaden. In Bayern überwintern jährlich mehr als 300 Störche.

Zum Schutz vor der Kälte plustert sich der Weißstorch wie auch andere Vögel auf. Durch die aufgestellten Federn entstehen Luftpolster, die vor Kälte isolieren. Auch können Störche in einem Radius von bis zu 30 Kilometern umherstreifen und kennen dort alle möglichen Futterquellen. „Ähnlich wie die überwinternden Graureiher und seit einigen Jahren zunehmend einfliegenden Silberreiher stehen Weißstörche oft stundenlang regungslos auf Wiesen oder Feldern vor einem Mäuseloch, um ihre Nahrung zu erbeuten“, sagt Oda Wieding. In offene Wassergräben finden sie kleine Fische und auch auf Müllkippen sowie Kompostanlagen gibt es ein gutes Mäuseangebot. „Es besteht also kein Grund zur Sorge, wenn man Weißstörche mit ihren langen Beinen durch den Schnee stapfen sieht“, so die Weißstorch-Expertin.


Weitere Informationen unter www.lbv.de


Foto: Hans-Joachim Fünfstück/LBV-Bildarchiv

 
 
zurück zur Übersicht
 

 

Aktuelles Heft

Inhalt Bestellung
Online im aktuellen Heft bl�ttern

vögel auf facebook und twitter


Vögel - Der Online-SHOP


Bild des Monats

 

   © 2022 dwj Verlags-GmbH    Impressum   Datenschutz   Verlag   |   Produktion: www.querformat.info